Tagesschnipsel

23.07.2014
kein feedback

Kluge ~ Normale ~ Dumme

“Der Kluge lernt aus allem und von jedem,
der Normale aus seinen Erfahrungen,
und der Dumme weiß alles besser.”

[ Quelle | Internet | Facebook | Verfasser unbekannt ]

22.07.2014
2 feedbacks

Ich kann !!!

Ich kann warten, wenn sich das Warten lohnt,
ich kann vergessen, was keinen Gedanken wert ist,
ich kann Verständnis aufbringen, wenn ich verstehe,
ich kann und will nicht heucheln, was ich nicht fühle.

Ich bin für die, die es mir wert erscheinen …
für alle anderen bin ich nicht zu erreichen …

Ich lebe mein Leben, nicht das der anderen.
Ich kämpfe für das, was mir wichtig erscheint,
und ignoriere das für mich Unwesentliche.

[ Quelle | Internet | Facebook | Verfasser unbekannt ]

20.07.2014
kein feedback

Entscheidung

Denke nicht so viel nach,
was andere Menschen
zu deiner Entscheidung sagen.

Lebe dein Leben so,
wie du es für richtig hältst,
denn nur du allein musst mit
deinen Entscheidungen leben.

[ Quelle | Internet | Facebook | Verfasser unbekannt ]

19.07.2014
kein feedback

Vermisst wird:

Ein Wort, dass oft geschrieben,
aber nur seltenst praktiziert wird.

Ein Wort, dass Gemeinschaftlichkeit ausdrücken soll.

Ein Wort, dass ausdrücken kann,
dass der Eine zum anderen steht.

Ein Wort, dass ausdrücken kann,
dem Anderen den Rücken zu stärken.

Ein Wort, dass viel zu schnell geschrieben und gesagt wird,
ohne über die Bedeutung dieses Wortes nachzudenken.

Ein Wort, mit dem man alles erreichen kann.

Ein Wort, dass ehrlich gemeint, Massen bewegen kann.

Ein Wort, dass die Berliner Mauer fallen ließ.

Ein Wort, dass Menschen verein.

Ein Wort, dass Liebende oft gebrauchen.

Hier findest du dieses Wort nicht.

Aber vielleicht kommst du drauf.

Und wenn du drauf kommst,
verwende es in Zukunft mit Bedacht.

Denn es ist ein wertvolles Wort.
[ Quelle | Internet | Facebook | Text © Robert Gruber ~ Pflegeaktivist ]

18.07.2014
kein feedback

Die 5 Antworten

*Ich kann es nicht*. Du kannst es, denn alle Fähigkeiten sind beretits in dir.

*Ich mache es später*. Wenn nicht jetzt, wann dann? Morgen kann es bereits zu spät sein.

*Ich bin zu alt*. Du bist immer nur so alt, wie du dich fühlst. Du hast mehr Kraft, als du denkst.

*Ich habe Angst*. Akzeptiere und verstehe die Angst, denn dieses Gefühl möchte dir etwas sagen.

*Es ist zu schwer*. Versuch es. Steh auf und kämpfe, lache und liebe, aber gib niemals auf.

[ Quelle | Internet | Facebook | Verfasser unbekannt ]

16.07.2014
2 feedbacks

Vormachen …

Es ist gefährlich, anderen etwas vorzumachen, denn es endet damit, das man sich selbst etwas vormacht.

© Eleonore Duse

15.07.2014
kein feedback

Notfall ???

Ich habs jetzt doch getan, den roten Knopf an der Klingel gedrückt.
Lange habe ich überlegt, ob das jetzt ein Notfall ist.
Das letzte Mal als ich gedrückt hatte, weil ich nicht mehr wusste, welcher Knopf der Fernbedienung der Anschaltknopf ist, und ich doch so gerne den Gottesdienst sehen wollte im Fernsehen, kam die Schwester und erklärte mir, das sei eine Notfallklingel, und das ist kein Notfall.
Ich weiß, die Schwestern sind zu zweit, und wir sind 30 Menschen hier, die zu versorgen sind.
Und die Schwester hat mir erklärt, dass es auch noch viel Papierkram zu erledigen gibt.
Ich weiß auch, die Schwestern haben mit uns alten Menschen viel zu tun, wenn ich noch könnte, wie ich wollte, dann müsste ich auch nicht immer klingeln, ich mach das ja nicht weil es mir Spaß macht.
Nun habe ich wieder geklingelt. Ich habe Durst und kann beim besten Willen den Verschluss der Wasserflasche nicht aufbekommen, die sind aber auch immer so fest verschlossen.
Ist das nun ein Notfall?? Ich soll viel trinken, heißt es, na dann wird es ein Notfall sein.
Was aber, wenn die Schwester gerade beschäftigt ist, und ich sie von wichtigen Schreibarbeiten weg hole? Hätte ich vielleicht doch nicht klingeln sollen? Kein Notfall. Und warten, ob die arme Schwester zwischendrin Zeit hat nach mir zu schauen?
Aber ich habe wirklich Durst, und brauche Hilfe. Auch wenn es vielleicht für andere kein Notfall sein mag, für mich ist es gerade einer. Ich ärgere mich, dass ich es nicht einmal mehr schaffe, diesen Verschluss auf zu bekommen, und dafür die Klingel betätigen muss.
Nun ist es aber leider zu spät, abschalten kann ich die Klingel nicht mehr. Ich hätte nicht klingeln sollen.

Ich kann nicht verstehen, warum man nicht einfach mehr Schwestern einstellt. Dann wäre doch allen geholfen.
Ich verstehe das nicht, ich bezahle doch sehr viel Geld dafür, dass ich hier versorgt werde, ich verstehe nicht, was mit meinem Geld geschieht, verdienen die Schwestern doch sowieso viel zu wenig, für die Arbeit, die sie leisten müssen.
Ich kann nicht verstehen, warum gespart wird, am Personal, am Essen, an der Zuwendung……
Die Schwester hat mir erklärt, es würde überall gespart, deswegen seien sie jetzt immer nur zu zweit.
Und deswegen sitze ich hier und habe Angst, die Klingel zu betätigen, weil mir die armen Schwestern leid tun, die rennen doch schon so viel den ganzen Tag, und das nur weil gespart wird? So freundlich, wie früher sind sie auch nicht mehr, was ich verstehen kann, bei der vielen Arbeit, die sie leisten müssen.

Und dann klingel ich noch, wegen so einem blöden Verschluss einer Wasserflasche.
Kein Notfall?
Für mich schon.

[ Quelle | Internet | Facebook | Text © Tania Zimmer ~ PflegeAktivistin ]